Abteilung Schach

Willkommen in der Abteilung „Schach“ der TSG Salach!

Schach (von persisch šāh Schah /König‘ – daher die Bezeichnung „das königliche Spiel“) ist ein strategisches Brettspiel, bei dem zwei Spieler abwechselnd Spielsteine (die Schachfiguren) auf einem Spielbrett (dem Schachbrett) bewegen. Ziel des Spiels ist, den Gegner schachmatt zu setzen, das heißt seine als König bezeichnete Spielfigur unabwendbar anzugreifen.

Du hast Interesse an diesem Sport?
Dann setze dich am besten noch heute mit uns in Verbindung und vereinbare einen Termin zum Probetraining.

Wir freuen uns auf dich!


Ansprechpartner

Abteilungsleiter

platzhalter-portrait

Markus Walter

Telefon: 07162 / 41352

Jugendleiter

platzhalter-portrait

Achim Härer

Jugendbetreuerin

platzhalter-portrait

Franziska Walter

 
 
 
 
 

Trainingszeiten

Jugendtraining

Freitag:
18:30 Uhr – 20:00 Uhr
(VHS Zimmer der Stauferlandhalle)

Aktiven-Spieleabend:

Freitag:
20:00 Uhr – 22:00 Uhr
(VHS Zimmer der Stauferlandhalle)
 

 

1. Mannschaft

donnerstag-volleyball

2. Mannschaft

2-mannschaft2017-19
 

 

 

Unsere nächsten Termine:

24.02.2019  Bezirksliga SC Kirchheim/Teck 2 - TSG Salach 1

10.03.2019  Bezirksliga TSG Salach 1 - SC Ostfildern 1

17.03.2019  A-Klasse TSG Salach 2 - SF Göppingen 3

28.04.2019  Bezirksliga TSG Salach 1 - TSV/RSK Esslingen 1


 

Aktuelles vom 20. Februar 2019:

A-Klasse: SC Geislingen 2 – TSG Salach 2                                       2 : 4

Die zweite Mannschaft hat am vergangenen Sonntag einen 4:2-Sieg beim SC Geislingen 2 gefeiert.

Beide Mannschaften konnten nicht in der gewohnten Stärke antreten; es fehlten ein Geislinger an Brett 1 und ein Salacher an Brett 2. So stand es zu Beginn der Begegnung schon kampflos 1:1.

Die nächste Entscheidung fiel an Brett 6. Markus Walter tat sich schwer mit seinem Gegner und konnte seinen König nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen. Überhastetes Spiel tat ein Übriges, und nach Figurenverlust gab der Salacher zum 1:2 auf.

Besser lief es dafür bei der restlichen Mannschaft. Hans-Jörg Wurster brachte seine Erfahrung nutzbringend in das Spiel ein und setzte seinen Gegner Matt. Christoph Walter ließ seine Figuren besser aufspielen und konnte immer wieder vorteilhaft abtauschen. Das Matt im Endspiel war dann reine Formsache. Das bedeutete eine 3:2-Führung für die TSG.

Nun lag es an der letzten Partie zwischen Franziska Walter und ihrem Gegner. Der Geislinger stand dabei aber mehr unter Druck, denn er musste gewinnen, um der Mannschaft zumindest das Unentschieden zu retten. Walter reichte bereits ein Remis für den Mannschaftssieg, sie konnte daher den Gegenüber kommen lassen.

Die Partie plätscherte lange vor sich hin, und keiner hatte so richtig etwas Gewinnbringendes aufzuweisen. Dann aber unterlief dem Geislinger ein Stellungsfehler. Nach einem Schachgebot von Walters Turm wollte er diesen seinerseits angreifen. Dabei übersah er aber einen entscheidenden Zug mit dem Springer, denn sie konnte den Turm decken und gleichzeitig den König Matt setzen. Dies brachte der TSG-Mannschaft den 4:2-Endstand an diesem Sonntag und festigte ihren vierten Tabellenrang.

Der Spitzenplatz, der zum Aufstieg in die Kreisklasse berechtigt, ist bereits fest an den ungeschlagenen SC Kirchheim/Teck 3 vergeben. Bei nur einem Punkt Rückstand auf den zweiten Rang haben die Salacher aber sogar noch die Chance, dorthin zu springen. Zum letzten Saisonspiel empfängt das TSG-Team am 17. März den Tabellennachbarn SF Göppingen 3.

Tabelle nach 6 von 7 Spieltagen: 1. SC Kirchheim/Teck III 11:1 Punkte (24 Brettpunkte), 2. SF Göppingen IV 7:3 (17,5), 3. SF Göppingen III 6:4 (18,5), 4. TSG Salach II 6:4 (16), 5. SR Kirchheim/Teck I 4:6 (13,5), 6. SC Geislingen II 2:8 (13,5), 7. SV Ebersbach III 0:10 (4).

Bezirksliga: SC Kirchheim/Teck 2 – TSG Salach 1 am kommenden Sonntag

Vorzeitiger Showdown für die erste Mannschaft: Am kommenden Sonntag reist das TSG-Team zum Kellerduell beim SC Kirchheim/Teck 2. Beide Teams sind aktuell abgeschlagen punktlos auf den Abstiegsplätzen, die Salacher mit dem besseren Brettpunkte-Verhältnis. Beide haben vier Punkte Rückstand auf den rettenden achten Platz, den der SC Geislingen 1 belegt. Nur der Sieger am Sonntag hat wohl noch realistische Chancen, sich in den darauf folgenden zwei Spielen den Klassenerhalt zu sichern. Eine entscheidende Begegnung für die Salacher also, für die es ansonsten nach einem Jahr Bezirksliga wieder zurück in die Kreisklasse zu gehen droht.

 

logo

slogan